Wichtige Trends im internationalen Geschäft

Da die Wirtschaft im Inland langsam wächst, muss Ihr Unternehmen möglicherweise international verkaufen, um profitabel zu bleiben. Bevor Sie ausländische Märkte untersuchen, müssen Sie sich der wichtigsten Trends im internationalen Geschäft bewusst sein, damit Sie diejenigen nutzen können, die Ihr Unternehmen begünstigen könnten. Die internationalen Märkte entwickeln sich rasant und Sie können das sich ändernde Umfeld nutzen, um eine Nische für Ihr Unternehmen zu schaffen.

Wachsende Schwellenländer

Entwicklungsländer werden das höchste Wirtschaftswachstum verzeichnen, wenn sie sich dem Lebensstandard der Industrieländer nähern. Wenn Sie möchten, dass Ihr Unternehmen schnell wächst, sollten Sie in einen dieser aufstrebenden Märkte verkaufen. Sprache, finanzielle Stabilität, Wirtschaftssystem und lokale kulturelle Faktoren können beeinflussen, welche Märkte Sie bevorzugen sollten.

Bevölkerungs- und demografische Veränderungen

Die Bevölkerung der industrialisierten Welt altert, während viele Entwicklungsländer noch eine sehr junge Bevölkerung haben. Unternehmen, die wohlhabende Rentner bedienen, können von einem Fokus auf Industrieländer profitieren, während Unternehmen, die sich an junge Familien, Mütter und Kinder richten, in Lateinamerika, Afrika und Fernost nach Wachstum suchen können.

Innovationsgeschwindigkeit

Das Innovationstempo nimmt zu, da viele neue Unternehmen neue Produkte und verbesserte Versionen traditioneller Produkte entwickeln. Westliche Unternehmen können nicht mehr erwarten, automatisch an der Spitze der technischen Entwicklung zu stehen, und dieser Trend wird sich verstärken, wenn mehr Unternehmen in Entwicklungsländern das Know-how erwerben, um erfolgreich zu innovieren.

Mehr informierte Käufer

Eine intensivere und schnellere Kommunikation ermöglicht es Kunden überall, Produkte zu kaufen, die überall auf der Welt hergestellt wurden, und auf Informationen darüber zuzugreifen, was sie kaufen sollen. Wenn Preis- und Qualitätsinformationen in allen Märkten verfügbar werden, verlieren Unternehmen ihre Preismacht, insbesondere die Möglichkeit, unterschiedliche Preise in verschiedenen Märkten festzulegen.

Erhöhter geschäftlicher Wettbewerb

Je mehr Unternehmen in internationale Märkte eintreten, desto stärker wird der Wettbewerb in westlichen Unternehmen. Da Unternehmen in Entwicklungsmärkten häufig niedrigere Arbeitskosten haben, besteht die Herausforderung für westliche Unternehmen darin, schnellere und effektivere Innovationen sowie einen hohen Automatisierungsgrad voranzutreiben.

Langsameres Wirtschaftswachstum

Der Motor für schnelles Wachstum waren die westlichen Volkswirtschaften und der größte der Schwellenländer wie China und Brasilien. Die westlichen Volkswirtschaften stagnieren und das Wachstum der Schwellenländer hat sich verlangsamt, sodass das Wirtschaftswachstum in den nächsten Jahren langsamer sein wird. Internationale Unternehmen müssen angesichts der langsamer wachsenden Nachfrage Rentabilität einplanen.

Entstehung sauberer Technologie

Umweltfaktoren sind im Westen bereits ein wichtiger Einflussfaktor und werden weltweit immer wichtiger. Unternehmen müssen die Umweltauswirkungen ihres normalen Betriebs berücksichtigen. Sie können versuchen, umweltfreundliche Technologien international zu vermarkten. Der Vorteil dieses Marktes besteht darin, dass er voraussichtlich schneller wachsen wird als die Gesamtwirtschaft.