Beispiele für transformative Führung in Unternehmen

Führungskräfte im Bereich Transformation haben die Möglichkeit, Arbeitsprozesse, Strategien, Produkte und Dienstleistungen so zu betrachten, wie es nur sehr wenige andere können. Auf diese Weise inspirieren sie ihre Teammitglieder, über den Tellerrand hinaus zu denken, veraltete Prozesse zu rationalisieren und Systeme zu ändern, die zu Hindernissen für die Produktivität geworden sind. Das Hauptmerkmal der Transformationsführung ist die Bereitschaft, mutige, riskante Maßnahmen zu ergreifen, die nicht zum Mainstream gehören. Unabhängig davon, ob Sie der Leiter eines Startups oder ein erfahrener Unternehmer sind, ist es nie zu spät, erfolgreiche Beispiele für transformative Führung zu verwenden, um den Erfolg Ihres eigenen Unternehmens zu steigern.

Transformation in der Computersystemindustrie

Nachdem H. Ross Perot mehrere Jahre in einer Vertriebsposition bei IBM gearbeitet hatte, startete er 1962 Electric Data Systems und baute und reparierte Computersysteme für seine Kunden. Anstatt einfach das zu verwenden, was er bei IBM gelernt hatte, bemühte sich Perot, die Dinge anders zu machen, indem er seine Mitarbeiter befähigte, die Kunden von EDS zufrieden zu stellen, ohne auf die Genehmigung durch den Vorgesetzten warten zu müssen. Perots Zeit bei IBM überzeugte ihn davon, dass zufriedene Kunden besser erreichbar sind, wenn einfache Mitarbeiter die Befugnis erhalten, kluge Entscheidungen zu treffen, ohne die Genehmigung des mittleren Managements einholen zu müssen. Perot glaubte, dass die traditionelle strategische Planung von oben nach unten ein Hindernis für schnelle Entscheidungen darstellt. Sein Fokus lag darauf, das Geschäft so schnell und effizient wie möglich abzuschließen, indem alle potenziellen Hindernisse beseitigt wurden. 1984 verkaufte Perot EDS für 2 USD an GM.6 Milliarden.

Transformation in der Streaming-Unterhaltungsindustrie

Reed Hastings, der CEO von Netflix, ist eines der erfolgreichsten Beispiele für transformative Führung im letzten Jahrzehnt. Netflix wurde 1997 gegründet und ist ein abonnementbasierter Video-Streaming-Dienst, der Originalinhalte wie eigene Filme und Fernsehsendungen sowie Filme und Serien anderer Netzwerke und Produzenten anbietet. Als Hastings Netflix zum ersten Mal auf den Markt brachte, war es ein DVD-Verleih, der Blockbuster als Liebling der Filmliebhaber schnell übertraf. Aber Hastings hatte eine größere Vision, die nicht durch jahrelange Arbeit im Unterhaltungsgeschäft behindert wurde. Tatsächlich hatte Hastings zuvor in der Softwareindustrie gearbeitet, so dass er keine vorgefertigten Vorstellungen darüber hatte, wie man ein Streaming-Unterhaltungsunternehmen führt.

Diese Freiheit ermöglichte es ihm, mutige, neue Ideen einzuführen, von denen die größte ein Push in den ursprünglichen Inhalt war. Hastings und sein Team haben die Verwendung komplexer Algorithmen zum Zuschauerkonsum revolutioniert, um ihre eigenen Originalinhalte zu erstellen, die den Anforderungen ihrer Abonnenten entsprechen. Das mutige Spiel hat sich ausgezahlt, und seit dem ersten Quartal 2018 hat Netflix 125 Millionen Abonnenten, fast dreimal mehr als HBO. Im Jahr 2018 brach Netflix auch die 17-jährige Serie von HBO für die meisten Emmy-Nominierungen in einem Jahr, indem es 112 Nominierungen für die 108 Nominierungen von HBO erhielt.

Transformation in der Buchhandelsbranche

Im Jahr 1994 war Jeff Bezos, CEO von Amazon, ein wenig bekanntes Online-Unternehmen, das Bücher mit einem Rabatt verkaufte, in der Hoffnung, die Gewinnschwelle zu erreichen. Unter der Führung von Jeff Bezos hat sich Amazon zu einem titanischen Unternehmen entwickelt, das verschiedene Branchen dominiert, darunter Bücher, Einzelhandel, Lebensmittel und Elektronik, die zuvor für ein Online-Unternehmen verboten waren. Bezos, ein ehemaliger Veteran der Finanzbranche, setzte darauf, dass er Bücher besser verkaufen könne als Verlage und Buchhändler, indem er Rabatte anbiete, Leserrezensionen ermutigte und die Massenleserschaft von Bestsellern feierte, anstatt sich hauptsächlich auf die literarischen Lieblinge der Verlagsbranche zu konzentrieren . Nachdem Bezos die Aktien seines Unternehmens von 1997 bis 1999 um 5.000 Prozent erhöht hatte, verwandelte er die Buchhandelsbranche ein zweites Mal mit den ersten E-Readern, den so genannten Kindles.Bezos revolutionierte das Lesen, indem er ein Gerät anbot, mit dem ein gedrucktes Taschenbuch oder Hardcover-Bücher in digitale Inhalte umgewandelt werden konnten, was die Erfahrung der Zusammenarbeit mit einem Autor veränderte. Durch die Störung des traditionellen Geschäftsmodells des Buchhandels gründete Bezos im Juli 2018 einen Giganten mit einem Wert von mehr als 900 Milliarden US-Dollar.