So registrieren Sie ein Unternehmen als Unternehmen

Durch die Registrierung eines Unternehmens als Kapitalgesellschaft wird eine von den Eigentümern (Aktionären) des Unternehmens getrennte juristische Person geschaffen. Als eigenständige juristische Person haben Eigentümer einer Gesellschaft einen beschränkten Haftungsschutz vor Unternehmensschulden und -verpflichtungen. Um ein Unternehmen als Unternehmen zu registrieren, muss das Unternehmen die entsprechenden Gründungsdokumente beim Außenministerium einreichen, in dem sich das Unternehmen befindet. Darüber hinaus müssen neu gegründete Unternehmen staatliche und lokale Lizenzen und Genehmigungen für den Betrieb des Unternehmens erhalten.

1

Wählen Sie einen Staat aus, in dem das Unternehmen eingetragen werden soll. In vielen Fällen wird ein Unternehmen einfach in den Staat eingegliedert, in dem das Unternehmen den Großteil seiner Geschäftstransaktionen abwickelt. Staaten wie Nevada, Delaware und Wyoming scheinen jedoch aufgrund der günstigen steuerlichen Behandlung von Unternehmen in diesen Staaten als beliebte Staaten eine Gesellschaft zu gründen. Durch die Gründung in mehreren Bundesstaaten zahlt das Unternehmen in jedem Bundesstaat, in dem das Unternehmen tätig ist, jährliche Gebühren, Franchisesteuern und andere Gebühren.

2

Erstellen Sie einen Namen für das Unternehmen. In den meisten Staaten muss sich ein Firmenname von dem eines anderen im Staat registrierten oder in Reserve gehaltenen Unternehmens unterscheiden. In vielen Staaten müssen Firmennamen Wörter wie "Gründung", "Gesellschaft mit beschränkter Haftung", "Gesellschaft", "Gesellschaft" oder die entsprechende Abkürzung enthalten, wie auf der Website des Citizen Media Law Project angegeben. Darüber hinaus verbieten viele Staaten Firmennamen, Wörter zu enthalten, die auf eine Zugehörigkeit zu Banken oder Regierungsbehörden hinweisen. In vielen Staaten können Unternehmen eine Online-Suche nach Namensverfügbarkeit durchführen.

3

Die Satzung beim Staatssekretär einreichen. Die Satzung enthält Informationen wie Name und Anschrift des Unternehmens sowie Name und Anschrift des in der Gesellschaft ansässigen Vertreters. Der in einem Unternehmen ansässige Vertreter muss eine Person ab 18 Jahren oder ein Unternehmen mit einer physischen Adresse im Staat sein. Ein ansässiger Vertreter scheint dafür verantwortlich zu sein, rechtliche Dokumente im Namen des Unternehmens anzunehmen. Darüber hinaus muss der ansässige Vertreter eine physische Adresse im Gründungszustand des Unternehmens angeben. Je nach Gründungsstaat muss das Unternehmen möglicherweise die Namen und Adressen der ursprünglichen Direktoren des Unternehmens auflisten. Die meisten Staaten stellen Unternehmen ausfüllende Gründungsurkunden zur Verfügung, die online, per Fax,per Post oder persönlich an den Staatssekretär geschickt. Die Methode und die Gebühren für die Einreichung von Statuten variieren von Staat zu Staat.

4

Erstellen Sie schriftliche Unternehmensstatuten für das Unternehmen. Viele Staaten verlangen nicht, dass Unternehmen Unternehmensstatuten beim Staat einreichen. Stattdessen sollten Unternehmen schriftliche Unternehmensstatuten in den Geschäftsräumen als Referenzdokument aufbewahren. Schriftliche Unternehmensstatuten legen die Regeln und Vorschriften fest, die das Unternehmen regeln. Es scheint keine spezifischen Kriterien für die Erstellung schriftlicher Unternehmensstatuten zu geben. Informationen wie, wie und wann Besprechungen zur Bestellung einberufen werden, sowie die Pflichten von leitenden Angestellten sind häufig in den schriftlichen Statuten des Unternehmens enthalten.

5

Ausgabe von Aktienzertifikaten an Aktionäre der Gesellschaft. Wie auf der Website des Citizen Media Law Project erwähnt, können Aktionäre des Unternehmens Bargeld, Eigentum oder Dienstleistungen gegen Aktien von Unternehmensaktien eintauschen. Neue Unternehmen geben auf der ersten Unternehmensversammlung Aktien aus. Der Verwaltungsrat der Gesellschaft ist dafür verantwortlich, den Preis pro Aktie für die Aktien der Gesellschaft festzulegen.

6

Fordern Sie beim IRS eine Steuernummer des Bundes an. Unternehmen können eine Steuernummer per Telefon, Fax, Online oder Post beantragen. Unternehmen, die sich telefonisch oder online bewerben, erhalten eine Steuernummer für die sofortige geschäftliche Nutzung. Unternehmen, die per Fax das Formular SS-4 beantragen, erhalten innerhalb von 4 Werktagen eine Steuernummer. Das Versandformular SS-4 kann dazu führen, dass ein Unternehmen bis zu 4 Wochen auf den Erhalt einer Arbeitgeberidentifikationsnummer (EIN) wartet.

7

Registrieren Sie sich für Gewerbesteuern in dem Staat, in dem die Gesellschaft tätig ist. In den meisten Fällen übernimmt das State Department of Revenue die Steuerregistrierung für neue Unternehmen. Unternehmen mit Mitarbeitern müssen eine staatliche Steuernummer erhalten. Stellen Sie dem Finanzministerium die Gründungsdokumente und eine Steuernummer des Bundes zur Verfügung, um eine Steuernummer des Bundesstaates zu erhalten. Darüber hinaus müssen sich Unternehmen mit Arbeitnehmern für die Steuern auf Arbeitslosenversicherung sowie für die Arbeitnehmerentschädigungsversicherung anmelden. Unternehmen, die Waren verkaufen, müssen möglicherweise eine Umsatz- und Nutzungssteuererlaubnis sowie eine Verkäufergenehmigung einholen. Unternehmen können das Unternehmen auf der Website des Finanzministeriums oder persönlich registrieren.

8

Besorgen Sie sich Lizenzen und Genehmigungen, die für den legalen Betrieb des Unternehmens erforderlich sind. Die meisten Staaten verlangen von Unternehmen, dass sie eine allgemeine Geschäftslizenz erhalten, um im Staat tätig zu sein. Die für den Betrieb des Unternehmens erforderlichen Genehmigungen und Lizenzen hängen von der Art des Geschäfts ab. Beispielsweise müssen Unternehmen mit einem Einzelhandelsstandort je nach Standort des Unternehmens möglicherweise eine Zonengenehmigung erwerben. Unternehmen, die professionelle Dienstleistungen erbringen, wie Chiropraktiker und Buchhalter, müssen die entsprechende staatliche Berufsgenehmigung erhalten.